Adam-Ries-Museum

Adam-Ries-Museum

09456 Annaberg-Buchholz – Warum steht Adam Ries noch heute für eine richtige Lösung? Wer ist eigentlich dieser »Rechenriese«, der von 1492 bis 1559 lebte? Weshalb überdauert sein Name ein halbes Jahrtausend?

Highlights

  • Rechenmeister Adam Ries
  • Rechenschule

Informationen

Antworten auf diese Fragen gibt das Museum im einstigen Wohnhaus des Rechenmeisters. Tauchen Sie ein in den sagenhaften Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit, in das Zeitalter der Renaissance, der Entstehung eines neuen Weltbildes … in eine Zeit, in der die Rechenmeister dank des aufkommenden Geldhandels eine wesentliche Stütze von Wirtschaft und Volksbildung sind. Selbst die Künste werden in punkto Perspektive und Proportion durch die Mathematik befruchtet.

Treten Sie ein in die »Schatzkammer der Rechenkunst«, in der, weltweit einmalig, alle drei Rechenbücher von Adam Ries, seine Brotordnung und die handschriftliche ‘Coß’ als Originalausgaben zu sehen sind. Auch Meisterwerke weiterer großer Persönlichkeiten der frühen Neuzeit gibt es zu entdecken …

Mit allen Sinnen zeitreisen: auf dass ein jeder – nach Adam Ries – »die Rechenkunst mit Lust und Fröhlichkeit begreifen möge.«

Kontakt

Adam-Ries-Museum
Johannisgasse 23
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: 03733 22186
Fax: 03733 429087

E-Mail: info@adam-ries-museum.de
Website: www.adam-ries-museum.de

Anfahrt