Sächsisches Schmalspurbahn-Museum Rittersgrün

Sächsisches Schmalspurbahn-Museum Rittersgrün

08359 Breitenbrunn/Erzgebirge OT Rittersgrün – In Rittersgrün wird sächsische Eisenbahngeschichte lebendig.

Highlights

  • Schmalspurbahnen
  • Verkehrs- und Technikgeschichte

Informationen

Der Bahnhof in Oberrittersgrün, an dem die von Grünstädtel kommende Schmalspurstrecke endete, ist ein typisch königlich sächsisches Eisenbahndienstgebäude. Im Empfangsgebäude wird der Besucher mit der Ortsgeschichte Rittersgrüns vertraut gemacht, im einstigen Güterschuppen wird über das Fuhrwesen des Erzgebirges informiert. Das Freigelände vereint eine Sammlung von mehr als 50 originalen Schienenfahrzeugen.

Einige von ihnen wurden am 15. Januar 1972 mit dem letzten Zug vor Ort gebracht. Gezogen wurde dieser »Museumszug« von der Dampflok 99 579, die heute im Lokschuppen des Museums besichtigt werden kann.

Glanzstück der Sammlung ist der Kaiserliche Postwagen Nr. 1700, der älteste Bahnpostwagen Sachsens, der von 1892 bis 1916 auf der Strecke verkehrte. Dort eingeworfene Post wird mit einem Sonderstempel abgefertigt. Durch den Ort Rittersgrün führt ein Geschichtslehrpfad und die Parkbahn steht zur Mitfahrt bereit.

Kontakt

Sächsisches Schmalspurbahn-Museum Rittersgrün
Kirchstraße 4
08359 Breitenbrunn/Erzgebirge OT Rittersgrün

Telefon: 037757 7440

E-Mail: kontakt@eisenbahnmuseum-rittersgruen.de
Website: www.eisenbahnmuseum-rittersgruen.de

Anfahrt